Förderung von Kunst und Kultur in Kempten

BERATEN, FÖRDERN, UNTERSTÜTZEN
IN CORONA-ZEITEN

150.000,00 EURO für Coronabedingte Fördermaßnahmen

schaubild_screen

Corona verlangt den Menschen und der Kultur viel ab. Die  Umstände und Zeitfenster, in denen Kunst geschaffen und Kultur veranstaltet werden kann, die berufliche Situation professioneller Kulturakteur*innen sind - gelinde gesagt - widrig. 

Die Stadt Kempten, die Stadträt*innen und das Kulturamt der Stadt Kempten haben daher Fördergelder in Höhe von 150.000,00 EUR für das Jahr 2021 bereitgestellt, um einen kleinen Ausgleich zu schaffen: Erhöhte Zuschüsse zu Mieten bei Veranstaltungen, Zuschüsse zum Erhalt der Einrichtung und für Anschaffungen, sowie die gezielte Förderung von Projekten und Veranstaltungen unter Corona sind ab sofort beantragbar. 

Wir haben versucht, Anträge und das Antragsverfahren so unkompliziert wie möglich - aber so umfassend wie nötig (laut Rechnungsprüfungsamt) - zu gestalten. 

Bei allen Fragen zur Antragstellung, Nachweispflicht, Kosten- und Finanzierungsplänen, Fristen etc. stehen Ihnen Ansprechpartnerinnen im Kulturamt zur Verfügung:

Sabine Modzel-Hoffmann
sabine.modzel-hoffmann@kempten.de
0831/ 25 25 -1706
Di – Fr: 9 – 13 Uhr, Do: 14 – 17 Uhr. 

Andrea Baumberger
andrea.baumberger@kempten.de
0831/ 25 25 -1703
Mi – Fr: 8 – 12 Uhr

 

ANTRÄGE UND RICHTLINIEN

Bitte lesen Sie sich aufmerksam die (vorläufigen) Richtlinien durch; sie sind Grundlage für Mittelvergabe und Nachweispflicht.
Download Richtlinien

 

1. Antrag auf Mietzuschüsse für Veranstaltungen →

Download Antrag Miete 
Download Förderschwerpunkte

– als Maßnahme zur Veranstaltungsförderung während der erschwerten Bedingungen unter Corona

– für nicht-kommerzielle, kulturelle Veranstaltungen, in städtischen und nicht-städtischen venues 

– bis zu 75 % der anfallenden Mietkosten, maximal jedoch 3.000 Euro pro Jahr/Träger 

– gefördert werden (1) gemeinnützige Einrichtungen, Vereine, o. ä. Zusammenschlüsse, (2) private Personen, oder (3) juristische Personen, die ihren Vereins-/Unternehmenssitz/Wohnort i.d.R. in Kempten haben und mit der beantragen Veranstaltung keine kommerziellen Interessen verfolgen

 

2. Antrag auf Zuschüsse zum Erhalt der Einrichtung und deren Ertüchtigung unter Corona →

Download Antrag InstFö
Download Förderschwerpunkte

- Ist das Fortbestehen der Einrichtung coronabedingt gefährdet, z.B. wegen Ausfällen von Einnahmen, wie Honorare, Eintritten, Teilnehmer*innengebühren, kann ebenfalls ein Zuschuss beantragt werden. Dieser kann rückwirkend bis zu 12 Monaten erteilt werden.

- Aber auch Zuschüsse zu Investitionen in die Infrastruktur, um die Einrichtung für den Betrieb unter Corona zu ertüchtigen, werden hier gewährt.

- maximal 3.000 Euro pro Jahr/Träger

- Gefördert werden (1) gemeinnützige Einrichtungen, Vereine, o. ä. Zusammenschlüsse, (2) juristische Personen, die ihren Vereins-/Unternehmenssitz/Wohnort i.d.R. in Kempten haben und keine kommerziellen Interessen verfolgen



3. Zuschüsse zu Projekten und Veranstaltungen →

Download Antrag Projekt 
Download Förderschwerpunkte

- Zuschüsse, um die Entwicklung und Umsetzung (innovativer) Konzepte kultureller Veranstaltungen und Projekte, während der erschwerten Bedingungen unter Corona, zu ermöglichen bzw. zu fördern.

- Bis zu 70 % der Projektkosten, mind. 10% müssen über Drittmittel erfolgen (Spenden, anderweitige Fördergelder, Sponsoring, etc.).

- Gefördert werden (1) gemeinnützige Einrichtungen, Vereine, o. ä. Zusammenschlüsse, (2) private Personen, oder (3) juristische Personen, die ihren Vereins-/Unternehmenssitz/Wohnort i.d.R. in Kempten haben und mit der beantragen Veranstaltung keine kommerziellen Interessen verfolgen



HÄUFIGE FRAGEN

 

Wo reiche ich den Antrag ein? →

Der Antrag kann per Mail (kulturfoerderung@kempten.de), postalisch (Kulturamt der Stadt Kempten, Kulturförderung, Memminger Str. 5, 87437 Kempten), per Fax (0831/ 25 25 -7788) oder persönlich im Kulturamt abgegeben werden. 


Was muss meinem Antrag alles beigelegt sein? →

Grundsätzlich erfolgt die Antragstellung über das entsprechende Formular, das Sie auch hier im Downloadbereich finden. Diesem muss die Anlage zu den Förderschwerpunkten ausgefüllt beigelegt sein. 

In der Regel benötigen wir zudem einen Kosten- und Finanzierungsplan und eine aussagekräftige Projekt- bzw. Einrichtungsbeschreibung. 

Weitere Anlagen unterscheiden sich - je nach Antragszweck (Miete, Institution oder Projekt). In den Richtlinien finden Sie die Unterlagen, die wir zur Entscheidungsfindung benötigen, benannt.



Welche Nachweispflichten bestehen? →

Auch das ist unterschiedlich - je nach Antragszweck - und in den Richtlinien zu finden. Es gilt aber: Förderungen sind zu evaluieren. 

Erwartet wird i.d.R. eine Bilanz, sowie ein aussagekräftiger Bericht, der Aussagen zu Mitteleinsatz, Angeboten und Nachfrage (erreichte Zielgruppen) sowie zur Zielerreichung umfasst.



Gibt es ein Förderlimit? →

Die Zuschüsse zu Mieten und zur Institutionellen Förderung sind auf 3.000,00 EUR pro Jahr begrenzt. Der Projektförderung sind - vorbehaltlich der Haushaltsmittel - keine Obergrenze gesetzt. 



Ich kann leider die angegebene Frist nicht einhalten. Kann ich auch später abgeben? →

Die Fristen werden über das Jahr verteilt sein, so dass immer wieder Anträge gestellt werden können. Sollten Sie die Deadline zur nächsten Einreichungsfrist nicht schaffen, können Sie gerne zum nächsten Termin einreichen. 

Wie lange dauert es, bis zur Entscheidung? →

Wir sind sehr bemüht spätestens zwei Wochen nach Antragsfrist die Bescheide zu versenden. 


Mir sind manche Fragen im Antrag nicht ganz klar - wer kann mir bei der Antragsstellung behilflich sein? →

Im Kulturamt sind (derzeit zwei Personen) mit der Kulturförderung im Schwerpunkt befasst: Andrea Baumberger beantwortet gerne Fragen zu Formalitäten, Sabine Modzel-Hoffmann kann auch inhaltlich weiterhelfen. Gerne dürfen Sie sich melden, mit allen Fragen und Belangen rund um die Antragsstellung!

Frei nach Carl Sagan: „Jede Frage ist ein Aufschrei, die Welt“ oder die Antragstellung „verstehen zu wollen. Es gibt keine dummen Fragen.“

 

Fördermaßnahmen von Land, Bund und freien Initiativen

Eine gute und laufend aktualisierte Übersicht der Hilfs- und Unterstützungsmaßnahmen von Land, Bund und freier Organisationen finden Sie hier: https://bayern-kreativ.de/corona/staatliche-hilfen/

Die Webseite liefert aber auch diverse andere Tipps für Kulturschaffende in der Krise: https://bayern-kreativ.de/

 

 

KLD

Kontakt →       Impressum / Datenschutz →

Kulturlieferdienst.de ist ein Projekt des Kulturamtes der Stadt Kempten (Allgäu) und Teil des Prozesses zu Erarbeitung eines Kulturentwicklungskonzeptes für Kempten (KEKK).  

youtube2
instagram
facebook